Der Mercedes-Benz GLA Plug-In Hybrid: Der komplette Elektroauto Leitfaden für Österreich

Der Mercedes-Benz GLA Plug-In Hybrid Österreich
Preis: Ab € 51.272
Typ des Elektrofahrzeugs: Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEVs)
Fahrzeug Typ: SUV
Batteriekapazität: 15,6 kWh
Elektrische Reichweite (WLTP): 59 - 62 km
Abgasemissionen: 37 - 29 g (CO2/km)


Elektroautos: Die Grundlagen


Für diejenigen unter Ihnen, die neu im Bereich des emissionsfreien elektrischen Fahrens sind, empfehlen wir die Lektüre der folgenden Artikel:


Melden Sie sich für unseren e-zoomed Newsletter und Angebote an

Der elektrische Mercedes-Benz GLA Plug-In Hybrid SUV


Mercedes-Benz ist eine Tochter der Daimler AG. Die Daimler AG ist ist ein börsennotierter deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen mit Sitz in Stuttgart, zu der die drei rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften Mercedes-Benz AGDaimler Truck AG und Daimler Mobility AG gehören. Die bekannteste Marke des Konzerns ist Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz, einfach als Mercedes bekannt, ist ein weltweit führender Hersteller von Luxusautomobilen mit Sitz in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stuttgart und ist bekannt für seine hochwertigen Personenkraftwagen, darunter der Mercedes-Maybach. Das Unternehmen ist jedoch auch führend in der Herstellung von Nutzfahrzeugen, wie dem Plug-in-Nutzfahrzeug Mercedes eSprinter und dem Plug-in-Elektrotransporter Mercedes eVito.

Mercedes-Benz EQ ist die Submarke, die das Unternehmen für sein Portfolio an batterieelektrischen Fahrzeugen (BEVs), Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen (PHEVs) und Mild-Hybriden verwendet. Die reinen Elektroautos werden als EQ gebrandet, während die PHEVs als EQ Power gebrandet sind. Die Mild-Hybrid-Fahrzeuge tragen den Zusatz EQ Boost. Daimler selbst nennt EQ eine Produkt- und Technologiemarke.
Das Portfolio umfasst:

  • Mercedes A-Klasse Plug-In Hybrid Limousine (PHEV)
  • Mercedes A-Klasse Plug-In Hybrid Kompaktlimousine (PHEV)
  • Mercedes B-Klasse Sports Tourer Plug-In Hybrid (PHEV)
  • Mercedes C-Klasse Plug-In Hybrid Limousine (PHEV)
  • Mercedes C-Klasse Plug-In Hybrid Kombi (PHEV)
  • Mercedes E-Klasse Plug-In Hybrid Limousine (PHEV)
  • Mercedes E-Klasse Plug-In Hybrid Kombi (PHEV)
  • Mercedes S-Klasse Plug-In Hybrid Limousine (PHEV)
  • Mercedes CLA Plug-In Hybrid Limousine (PHEV)
  • Mercedes CLA Plug-In Hybrid Coupé (PHEV)
  • Mercedes GLA Plug-In Hybrid SUV (PHEV)
  • Mercedes GLC Plug-In Hybrid SUV (PHEV)
  • Mercedes GLC Plug-In Hybrid Coupé (PHEV)
  • Mercedes GLE Plug-In Hybrid SUV (PHEV)
  • Mercedes GLE Plug-In Hybrid Coupé (PHEV)

Der Premium-Kompakt-SUV Mercedes-Benz GLA wurde 2013 eingeführt. Er ist der kleinste SUV, den der deutsche Hersteller anbietet. Der GLA PHEV SUV ist auch als Benzin/Elektro-Variante erhältlich. Für alle, die auf ein Elektroauto umsteigen wollen, aber den ersten Schritt als Plug-in-Hybridfahrzeug (PHEV) bevorzugen, ist der Mercedes GLA PHEV sicherlich eine interessante Einstiegsoption.

Der Elektromotor ist mit einem 1.3 L großen 4-Zylinder-Benzinmotor (218 PS/450 Nm) gekoppelt, der die Vorteile eines Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugs nahtlos vereint. Die Gesamtleistung des Elektrofahrzeugs ist nicht zu verachten. Der PHEV erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h und schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,1 Sekunden. Der EV hat einen einzigen Elektromotor und ist nur mit Frontantrieb erhältlich.

Der kompakte Plug-in-SUV verfügt über eine 15,6-kWh-EV-Batterie mit einer WLTP-Reichweite von bis zu 62 km (emissionsfrei). In der Praxis dürfte die Reichweite eher bei 56 km liegen, was von einer Reihe von Faktoren abhängt, wie z. B. dem Fahrprofil, der Anzahl der Passagiere, den Straßenbedingungen, dem Wetter usw. Für den Stadtverkehr und kürzere Autobahnfahrten ist die elektrische Reichweite auf jeden Fall ausreichend.

Das Elektroauto kann zu Hause mit einem speziellen Ladegerät wie dem Easee one Ladegerät für Zuhause Haushaltsladegerät aufgeladen werden. Das Fahrzeug verfügt über ein 7,4-kW-AC-Ladegerät an Bord. Mit einem 7-kW-Wechselstrom-Ladegerät kann das Fahrzeug in 1,75 Stunden von 10 % bis 100 % aufgeladen werden. Das Fahrzeug kann mit bis zu 100 kW Gleichstrom geladen werden: 10 % – 80 % Ladezustand: 25 Minuten.

Der kompakte SUV ist trotz des kleineren Kofferraums (445 l) im Vergleich zur konventionellen ICE-Variante praktisch und ein guter Allrounder unter den PHEVs. Der EV ist sowohl für Familien als auch für Firmenwagenfahrer gut geeignet. Familien können von den günstigeren Kilometerkosten profitieren, wenn sie im Elektromodus fahren. Außerdem ist der EV mit einem Verbrauch von 1,3 l/100 km sehr sparsam.

Der Innenraum ist hochwertig ausgestattet und verfügt über das Mercedes-Benz User Experience (MBUX) Infotainmentsystem. MBUX kann sprachgesteuert und personalisiert werden und nutzt künstliche Intelligenz (KI), um zu lernen und sich mit der Zeit anzupassen. Es ist in der Lage, persönliche Gewohnheiten vorherzusagen, wie z. B. die Navigation für häufig gefahrene Strecken oder die Radiosender usw. Auch das Äußere des SUV enttäuscht nicht. Unterm Strich ist es ein attraktiv gestylter Crossover-SUV.


Vorteile Nachteile
Attraktives Außendesign und hohe InnenraumqualitätHöhere Auspuffemissionen (37 g)
Respektable EV-Reichweite (bis zu 59 km)Günstigere SUV PHEVs verfügbar
Guter KofferraumDas Ladegerät an Bord ist auf 7,4 kW begrenzt. Das EV kann die Vorteile des dreiphasigen Ladenetzes in Deutschland nicht voll nutzen

Bilder Galerie


Mercedes-Benz GLA Plug-In Hybrid SUV (Quelle: Mercedes-Benz)


Auf einen Blick
Elektroauto Typ:Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEVs)
Fahrzeug Typ:SUV
Motor:Elektrisch und Verbrennungsmotor (Benzin)
Verfügbar in Österreich:Ja

Ausstattungsvarianten (1 Optionen)
GLA 250e (ab € 51.272)

EV Batterie & Emissionen
EV Batterie Typ:Lithium-Ionen
EV-Batteriekapazität:Verfügbar in einer Batteriegröße (15,6 kWh)
Aufladen:DC-Ladung nicht verfügbar. On-Board-Ladegerät 7,4 kW AC (10% – 100%: 1 Std. 45 Min.)
Auto-Ladeanschluss:Typ 2
Ladekabel Typ:Typ 2
Abgas-Emissionen:37 – 29 g (CO2/km)
Batterie Garantie:6 Jahre oder 90.000 Kilometer

Was eine Ladung Strom fürs Elektroauto zu Hause durchschnittlich kostet
Batterie-Nettokapazität : 8,8 kWh1,93 €
Batterie-Nettokapazität : 11,6 kWh2,55 €
Batterie-Nettokapazität : 12,0 kWh2,64 €
Batterie-Nettokapazität : 13,1 kWh2,88 €
Batterie-Nettokapazität : 14,1 kWh3,10 €
  • Anmerkung 1: Die durchschnittlichen Kosten für Haushaltsstrom in Österreich variieren je nach Region, Anbieter und Art der verwendeten Energie. Ein Durchschnittswert für Österreich liegt bei 22,00 Cent/kWh.
  • Hinweis 2: Nicht alle Hersteller von Elektrofahrzeugen stellen die Daten zur Nettokapazität ihrer Batterien zur Verfügung, und in einigen Fällen wird bei der Angabe der Batteriekapazität nicht angegeben, ob es sich um eine Brutto- oder Nettokapazität handelt. Im Allgemeinen liegt die nutzbare Batteriekapazität zwischen 85% und 95% der verfügbaren Bruttokapazität.

Ladezeiten (Übersicht)
Langsames Laden AC (3 kW – 3,6 kW) :6 – 12 Stunden (abhängig von der Fahrzeugbatteriegröße und dem SoC)
Schnelles Laden AC (7 kW – 22 kW) :3 – 8 Stunden (abhängig von der Fahrzeugbatteriegröße und dem SoC)
Schnellladung AC (43 kW) :0-80%: 20 bis 60 Minuten (abh. von der Fahrzeugbatteriegröße und dem SoC)
  • Anmerkung 1: SoC: Ladezustand der Batterie
  • Anmerkung 2: AC Laden mit Wechselstrom (z.B. mit einer Wallbox)

Abmessungen
Höhe (mm):1609
Breite (mm):2020
Länge (mm):4410
Radstand (mm):2729
Wendekreis (mm):11,4
Kofferraumvolumen (Liter):445

GLA 250e
Batteriekapazität:15,6 kWh
Reichweite (WLTP):59 – 62 km
Energieverbrauch kombiniert (kWh/100 km):16,7 – 16,2
Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km):1,3
Aufladen:DC-Ladung nicht verfügbar. On-Board-Ladegerät 7,4 kW AC (10% – 100%: 1 Std. 45 Min.)
Höchstgeschwindigkeit:220 km/h
0-100 km/h:7,1 Sekunden
Antrieb:Frontantrieb
Elektrische Motorleistung (kW):75
Leistung (PS):218 (system)
Drehmoment (Nm):450 (system)
Getriebe:Automatik
Sitze:5
Türen:5
Leergewicht (kg):1,775
Farben:7
EURO NCAP Crahtest:FÜNF Sterne 

Reichweite von Elektroautos: Was ist WLTP?


WLTP: Basics 101
Eingeführt, um den Verbrauchern bessere Daten über Emissionen und Kraftstoffverbrauch (Verbrennungsmotoren, d.h. Benzin und Diesel) und Reichweite (Elektroautos) zu liefern.
Die bisherige Norm, der Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ), basiert auf Labortests, d. h. sie spiegelt die realen Fahrbedingungen nicht gut wider.
WLTP verwendet Daten aus dem realen Fahrbetrieb, so dass die Ergebnisse die alltäglichen Fahrbedingungen besser widerspiegeln. Die Norm wurde von der United Nations Party on Vehicle Regulations entwickelt.  Obwohl es sich um eine weltweite Norm handeln soll, ist Europa die erste Region, die die Prüfnorm formell verabschiedet hat.

WLTP-Testbedingungen umfassen


 WLTP
Realistischeres Fahrverhalten.
Bewertung von Fahrsituationen in der Stadt, in Vororten, auf Landstraßen und Autobahnen.
Längere Entfernungen.
Realistischeres Fahrprofil beim Beschleunigen und Bremsen
Höhere Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeiten. 
Realistischere Umgebungstemperaturen.

Wesentliche Unterschiede zwischen NEFZ und WLTP


WLTP vs NEFZ
Prüfzyklus: NEFZ: einfacher Prüfzyklus/ WLTP: dynamischer Prüfzyklus
Fahrstrecke: NEFZ: 11 km/ WLTP: 23,25 km.
Durchschnittsgeschwindigkeit: NEFZ: 34 km pro Stunde/ WLTP: 46,5 km pro Stunde.
Höchstgeschwindigkeit: NEFZ: 120 km pro Stunde/ WLTP: 131 km pro Stunde.

Verwandte Artikel



Empfohlene Produkte


Wir bei e-zoomed bieten eine große Auswahl an hochwertigen und leistungsstarken Elektroauto-Ladekabeln (Typ 2 und Typ 1) zu besten Preisen, die sich perfekt zum Laden Ihres Elektroautos zu Hause oder an öffentlichen EV-Ladestationen eignen.


Author

Thomas

Thomas verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen Innovation und Aufbau neuer Unternehmen. Er hat seine Führungsqualitäten in verschiedenen führenden globalen Organisationen unter Beweis gestellt, darunter der Mischkonzern 3M und Daimler-Benz Aerospace. Thomas hat eine starke Leidenschaft für Nachhaltigkeit und Umwelt. Er verfügt über ausgezeichnete Führungsqualitäten und hat über 15 Jahre internationale interdisziplinäre Teams geleitet. Thomas verfügt über eine erfolgreiche Erfolgsbilanz beim Aufbau und der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Er ist Diplom Ingenieur für Medizintechnik und hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft (beides in München). Nach über 25 Jahren in einer erfolgreichen Karriere in aufsteigenden Positionen bei verschiedenen international tätigen Unternehmen hat Thomas im Sommer 2019 sein eigenes Beratungsunternehmen gegründet. Schwerpunkte der Beratung umfassen die zukunftsträchtigen Themengebiete Elektromobilität und Medizintechnik. Seit Sommer 2020 ist Thomas beratend aktiv in der Elektromobilität und befasst sich mit dem Aufbau von e-zoomed Deutschland, sowie der globale Marketingleitung von e-zoomed, einer der führenden Plattformen für Elektromobilität. Thomas und Ashvin Suri (Gründer von e-zoomed.com) verbindet eine gemeinsame Zeit der vertrauensvollen Zusammenarbeit als Geschäftspartner. Ein zweites Wirkungsfeld von Thomas ist die Beratung von Medizintechnikunternehmen, die sich im Bereich Strategie, Vertrieb, Marketing und Business Development weiterentwickeln wollen. Als Berater in der Medizintechnik kann Thomas auf fundierte Erfahrungen als international tätige Führungskraft in verschiedenen leitenden Funktionen zurückgreifen. 2014 bis 2019 war er mit dem Aufbau eines neuen Medical-Geschäfts als General Manager in der ARRI Gruppe betraut und der internationalen Einführung einer echten Innovation, des ersten volldigitalen 3D Operationsmikroskops, dem ARRISCOPE. Davor war Thomas 12 Jahre für den Technologiekonzern 3M im Healthcare-Business tätig. Als Key Account Manager baute er ein neues Geschäft für die automatisierte Herstellung von vollkeramischen Zahnersatz mit auf, als regionaler Vertriebsleiter hatte er maßgeblichen Einfluss auf die Umstrukturierung und Optimierung des Vertriebs bis er dann als Marketing Operations Manger Deutschland von 2007 bis 2011 die Aufgabe, das Marketing-Team in den „Driver-Seat“ der Organisation zu bringen, erfolgreich umgesetzt hatte. Dafür wurde Thomas und sein Team mit dem Global Sales und Marketing Professionalism Award ausgezeichnet, einem der höchst anerkannten 3M Awards. Von 2011 bis 2014 war Thomas als Global Brand Manager international mit dem Aufbau und der weltweiten Einführung innovativer 3M Marken tätig. Von 1997 bis 2002 war er an dem Aufbau von 2 Start Up Unternehmen beteiligt. Inflow Dynamics AG von 1997 – 1999, die als Unternehmenszweck die Herstellung innovativen Herzimplantaten hatte und später an Boston Scientific verkauft wurden und Tecsana GmbH, von 1999 bis 2002. Als Entwicklungsingenieur arbeitet er zu Beginn seiner Karriere von 1994 bis 1997 bei Daimler-Benz Aerospace im Bereich medizinische Laser und Applikatoren und hatte im Rahmen seiner Tätigkeit mehrere Patente eingereicht.

Produkte für elektrisches Fahren kaufen

Melden Sie sich für e-zoomed Newsletter und Angebote an

Diese Website verwendet technische Cookies, um eine optimale und schnelle Navigation zu gewährleisten, und Analyse-Cookies, um Statistiken zu erstellen.
Sie können die Cookie-Richtlinie besuchen, um weitere Informationen zu erhalten oder die Verwendung aller oder einiger Cookies zu blockieren, indem Sie die Cookie-Einstellungen auswählen.
Wenn Sie Akzeptieren wählen, erteilen Sie Ihre Erlaubnis, die oben genannten Cookies zu verwenden.

Privacy Settings saved!
Privacy Settings

Wenn Sie eine Website besuchen, werden möglicherweise Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch erforderlichen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren
0