Kosten für Zuhause Laden von Batterieelektrischen Fahrzeugen (BEVs): Ein Leitfaden für Österreich

wallbox elektroauto


Melden Sie sich für unseren e-zoomed Newsletter und Angebote an

Reine Elektroautos erfreuen sich in Österreich immer größerer Beliebtheit, da das Fahren eines reinen Elektroautos im Vergleich zu einem herkömmlichen Fahrzeug mit Benzin- oder Dieselverbrennungsmotor (ICE) erhebliche Vorteile bietet. Reine Elektroautos wie das meistverkaufte Tesla Model 3, der Volkswagen ID.4, Volkswagen ID.3 und der Nissan Leaf sind in den Städten und Dörfern Österreichs häufig zu sehen. Es ist zu erwarten, dass sich dieser starke Trend zum Besitz von Elektroautos in Österreich fortsetzen wird und einen breiteren globalen Trend widerspiegelt.

Es ist richtig, dass sich die Schlagzeilen in der Regel auf das Aufladen eines Elektroautos an einer öffentlichen Ladestation konzentrieren. Aber nicht nur in Österreich, sondern in den meisten reifen E-Märkten wird der Großteil der E-Autos zu Hause aufgeladen, und zwar meist über Nacht. Tatsächlich werden mehr als 80% der E-Fahrzeuge zu Hause aufgeladen.

Der Anstieg der Benzin- und Dieselpreise verstärkt die Vorteile eines Elektroautos in Österreich noch. Zwar sind auch Energiekosten wie Strom anfällig für Erhöhungen, aber im Allgemeinen sind die Preise für Benzin und Diesel weitaus stärker gestiegen. Außerdem ist das Aufladen eines Elektroautos viel billiger als das Tanken eines vollen Kraftstofftanks.

Die Größe der Batterie von batterieelektrischen Fahrzeugen hat im Laufe der Zeit zugenommen, da die Automobilhersteller die Reichweite von Elektroautos mit Null-Abgas-Emissionen immer weiter vergrößern. 50 kWh sind ein guter Anhaltspunkt für die durchschnittliche Größe einer EV-Batterie. Abhängig von den Stromkosten bei Ihnen zu Hause können die Kosten für das vollständige Aufladen einer 50-kWh-Elektroautobatterie bis zu 11,00 € betragen (basierend auf den durchschnittlichen Kosten für Haushaltsstrom in Österreich: 22,00 Cent/kWh). Im Vergleich dazu könnte das Tanken einer vollen Tankfüllung weit über 100 EUR kosten! Ja, es stimmt, die Fahrkosten pro km eines reinen Elektroautos sind deutlich niedriger als die eines herkömmlichen Benzin- oder Dieselautos.


Ladegerät Elektroauto Zuhause
Ladegerät Elektroauto Zuhause (Quelle: myenergi)

Natürlich wird mit der zunehmenden Verbreitung von Elektroautos in Österreich auch der Stromverbrauch zu Hause deutlich steigen. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten für den Besitzer eines Elektroautos, die Ladekosten so zu steuern, dass Geld gespart wird.

Finden Sie zunächst den für das Laden des Elektroautos am besten geeigneten Stromtarif für Ihr Haus. Viele Energieversorger bieten inzwischen maßgeschneiderte und wettbewerbsfähige Stromtarife an, die auf die Bedürfnisse von Elektroautobesitzern zugeschnitten sind. Es lohnt sich, den besten Tarif für Ihre individuelle Situation zu finden und zu bewerten.

Wir ermutigen auch Hausbesitzer, Sonnenkollektoren und Batteriespeicher zu installieren. Die Nutzung von Solarenergie zum Aufladen eines E-Fahrzeugs ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch eine der praktischsten Möglichkeiten, um das Risiko einer Inflation der Energiekosten im Haushalt zu mindern. Das Aufladen Ihres E-Fahrzeugs mit Solarenergie verursacht langfristig gesehen nur geringe Kosten im Vergleich zur Nutzung von Strom aus dem öffentlichen Netz.

Es gibt viele intelligente EV-Ladegeräte, die mit Solarenergie kompatibel sind und sich perfekt zum Aufladen Ihres EVs mit Solarenergie eignen. Ein gutes Beispiel ist das myenergi zappi home EV-Ladegerät, das Sie über e-zoomed kaufen können, indem Sie diesem Link folgen.


Was eine Ladung Strom fürs Elektroauto zu Hause durchschnittlich kostet
Batterie-Nettokapazität : 16,7 kWh3,67 €
Batterie-Nettokapazität : 30,0 kWh6,60 €
Batterie-Nettokapazität : 39,2 kWh8,62 €
Batterie-Nettokapazität : 45,0 kWh9,90 €
Batterie-Nettokapazität : 50,0 kWh11,00 €
Batterie-Nettokapazität : 64,0 kWh14,08 €
Batterie-Nettokapazität : 71,0 kWh15,62 €
Batterie-Nettokapazität : 77,0 kWh16,94 €
Batterie-Nettokapazität : 90,0 kWh19,80 €
Batterie-Nettokapazität : 100,0 kWh22,00 €
  • Anmerkung 1: Die durchschnittlichen Kosten für Haushaltsstrom in Österreich variieren je nach Region, Anbieter und Art der verwendeten Energie. Ein Durchschnittswert für Österreich liegt bei 22,00 Cent/kWh.
  • Hinweis 2: Nicht alle Hersteller von Elektrofahrzeugen stellen die Daten zur Nettokapazität ihrer Batterien zur Verfügung, und in einigen Fällen wird bei der Angabe der Batteriekapazität nicht angegeben, ob es sich um eine Brutto- oder Nettokapazität handelt. Im Allgemeinen liegt die nutzbare Batteriekapazität zwischen 85% und 95% der verfügbaren Bruttokapazität.

Verwandte Artikel



Empfohlene Produkte


Wir bei e-zoomed bieten eine große Auswahl an Elektroauto Ladestationen (Wallboxen), sowie an hochwertigen und leistungsstarken Elektroauto-Ladekabeln (Typ 2 und Typ 1) zu besten Preisen, die sich perfekt zum Laden Ihres Elektroautos zu Hause oder an öffentlichen EV-Ladestationen eignen.


Author

Ashvin Suri

Ashvin ist seit 2006 in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Infrastruktur tätig. Er setzt sich leidenschaftlich für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und den elektrischen Transport ein. Ashvin begann seine Karriere 1994, als er in New York für US-Investmentbanken arbeitete. Nach seinem MBA-Abschluss an der London Business School (1996-1998) arbeitete er weiterhin im Investmentbanking bei Flemings (London) und JPMorgan (London). Für weitere Informationen über mich folgen Sie bitte diesem Link. Zu seinen Aufgaben gehörten die Beratung im Bereich Unternehmensfinanzierung, M&A und Kapitalbeschaffung. Er war in verschiedenen Industriesektoren tätig, darunter Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Öl und Gas, Flughäfen und Automobilindustrie in Asien und Europa. Im Jahr 2010 war er Mitbegründer einer Solarentwicklungsplattform für großangelegte Boden- und Dachsolarprojekte in Großbritannien, Italien, Deutschland und Frankreich. Darüber hinaus hat er bei verschiedenen Versorgungsprojekten im Bereich erneuerbare Energien (Wind- und Solarenergie) beraten und hat mit globalen institutionellen Investoren und unabhängigen Stromerzeugern (IPPs) im Sektor erneuerbare Energien zusammengearbeitet. Ashvin war auch in internationalen Schlüsselmärkten wie Indien aktiv, u.a. bei der Beratung der TVS-Gruppe, einem mehrere Milliarden Dollar schweren Industrie- und Automobilkonzern. Auch Indian Energy gehörte zu seinen Klienten, ein von Guggenheim unterstütztes IPP (Fonds mit einem Volumen von 165 Milliarden US-Dollar). Ashvin war auch für AMIH beratend tätig, eine Gruppe mit Sitz in Singapur, die mit 2 Milliarden US-Dollar dotiert ist, des Weiteren war er auch im Immobilien- und Infrastruktursektor tätig und arbeitete u.a. mit der Matrix-Gruppe (einer 4 Milliarden US-Dollar schweren Immobiliengruppe in Großbritannien) zusammen, um einen der ersten institutionellen Immobilienfonds für den indischen Immobilienmarkt aufzulegen. Der Fonds wurde mit bedeutender institutioneller Unterstützung der britischen/europäischen Märkte erfolgreich aufgelegt. Er war auch im Bereich der Wasserinfrastruktur aktiv, unter anderem bei der Beratung eines schwedischen Unternehmens für saubere Technologien im Wassersektor. Er ist Mitglied des Beratungsausschusses des „Forbury Investment Network“ und war an einer Reihe von Projekten in der Frühphase beteiligt.

Produkte für elektrisches Fahren kaufen

Melden Sie sich für e-zoomed Newsletter und Angebote an

Diese Website verwendet technische Cookies, um eine optimale und schnelle Navigation zu gewährleisten, und Analyse-Cookies, um Statistiken zu erstellen.
Sie können die Cookie-Richtlinie besuchen, um weitere Informationen zu erhalten oder die Verwendung aller oder einiger Cookies zu blockieren, indem Sie die Cookie-Einstellungen auswählen.
Wenn Sie Akzeptieren wählen, erteilen Sie Ihre Erlaubnis, die oben genannten Cookies zu verwenden.

Privacy Settings saved!
Privacy Settings

Wenn Sie eine Website besuchen, werden möglicherweise Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch erforderlichen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren
0